Liqui Moly Schweiz Motoröl Additive Autopflege
Home | LIQUI MOLY wendet sich alternativen Antrieben zu

LIQUI MOLY wendet sich alternativen Antrieben zu

Hybrid Additive


Ein spezielles Additiv für Hybridfahrzeuge und ein Piktogramm zur Kennzeichnung von Motorölen


Oktober 2017 – Die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge mit alternativen Antrieben ist verglichen zu jenen mit Diesel- und Benzinmotoren noch gering, aber die neuen Antriebsarten wälzen die Autoindustrie um. Auch LIQUI MOLY setzt sich mit diesem Thema intensiv auseinander und bringt eine Innovation auf den Markt: das Hybrid Additive, ein speziell für Hybridfahrzeuge entwickelter Kraftstoffzusatz. Außerdem werden für diese Aggregate geeignete Motoröle mit einem Piktogramm gekennzeichnet.

Genau genommen ist das Hybrid Additive selbst ein Hybrid, weil es zwei Eigenschaften vereint. Es stabilisiert die Kraftstoffqualität und es reinigt das Einspritzsystem. Bei Hybridfahrzeugen ist der Elektromotor der Hauptantrieb; der Verbrennungsmotor fungiert lediglich als Assistent. Er kommt meistens nur für kurze Zeit zum Einsatz. „Daraus resultieren zwei Probleme“, weiß David Kaiser. Er leitet den Bereich Forschung & Entwicklung beim Autochemie-Spezialist LIQUI MOLY.

„Der Kraftstoff bleibt länger im Tank und altert stärker“, zieht David Kaiser einen Vergleich zu ausschließlich von einem Diesel- oder Benzinmotor angetriebenen Fahrzeugen. Eine zusätzliche Schwierigkeit: Rückstände im Einspritztrakt wegen des unregelmäßigen Kurzzeitbetriebs. Das neu entwickelte Hybrid Additive hält die Benzinqualität stabil, schütz vor Ablagerungen in der Einspritzanlage und entfernt vorhandene Rückstände. „So löst es beide Probleme“, sagt der LIQUI MOLY-Experte.

Mit dieser Innovation unterstreicht das Unternehmen seine Entwicklungskompetenz in einer Branche, die vor großen Umwälzungen steht. Die Autoindustrie wird sich in den kommenden zehn Jahren stärker wandeln als in den zurückliegenden 100. Ursache dafür sind diverse Megatrends, einer davon ist die Elektromobilität. „Made in Germany bedeutet für uns neben Qualität vor allem Wandel durch Neuerung. Deshalb ist Forschung bei uns schon immer eine der tragenden Säulen unseres Erfolges“, sagt David Kaiser.

Mit Verbrennungsmotoren befasst sich das Unternehmen seit seiner Gründung vor 60 Jahren. Angesichts dieser Expertise lag es auf der Hand, sich bei alternativen Antrieben zunächst auf den Elektrohybrid zu konzentrieren. Bezogen auf die weltweiten Zulassungszahlen liegen Hybridfahrzeuge bei alternativen Antrieben an der Spitze. Laut Statista und IHS Autoinsight wird der Abstand bis 2025 gegenüber reinen Elektrofahrzeugen deutlich zunehmen. „Wir setzen auf das richtige Pferd“, betont der F&E-Leiter von LIQUI MOLY. „Weil Dieselmotoren für Hybride nur eine untergeordnete Rolle mit sinkender Tendenz spielen, bringen wir ein reines Benzinadditiv auf den Markt.“

Auch bei Schmierstoffen gibt es eine Veränderung, allerdings eine rein äußerliche: Die Etiketten der 1- und 5-Liter-Kanister werden um ein Hybrid-Piktogramm ergänzt. So sehen Autofahrer und die in Werkstätten beschäftigten Mechaniker auf einen Blick, ob das Motoröl für Hybridfahrzeuge geeignet ist. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann auf den Online-Ölwegweiser zurückgreifen oder die Servicerufnummer* von LIQUI MOLY wählen.


Weitere Informationen erhalten Sie bei
LIQUI MOLY GmbH
Tobias Gerstlauer
Leiter Öffentlichkeitsarbeit D/A/CH
Jerg-Wieland-Str. 4
89081 Ulm-Lehr
Fon: +49 (0)731/1420-890
Fax: +49 (0)731/1420-82
Tobias.Gerstlauer@liqui-moly.de


Downloads

LIQUI MOLY wendet sich alternativen Antrieben zu - - (Hybrid_Additive.docx | 143,3 KB)
Hybrid Additive - - (Hybrid_Additive.jpg | 1006,1 KB)


<< zurück
 


Contato:
LIQUI MOLY
Jerg-Wieland-Str. 4
89081 - Ulm-Lehr

Telefon: + 49(0)731/1420-0

Source:
VOILA_REP_ID=41257796:0027EBB6